Geh!

Gehen bringt uns durch unseren Tag, gehen dient uns, unsere Ziele zu erreichen, aber es kann noch viel mehr … Gehen ist ein komplexer Bewegungsablauf dessen Organisation uns etwa 12 Lebensmonate kostet. Wie komplex dieses Zusammenspiel von Skelett, Muskeln und Sinnen ist, erfahren manche Menschen erst wirklich, wenn sie zum zweiten Mal laufen lernen müssen.
Auch wenn ich nicht komplett laufen lernen muss, entdecke ich Gehen durch Nia für mich neu – als Möglichkeit jeden Tag mehrmals so viele Körperteile wie möglich in diese ganzheitliche Bewegung zu integrieren. Ich lenke meine Aufmerksamkeit durch den Körper: nutze ich die Fußgelenke, die Knie, die Hüfte,die Wirbelsäule, die Handgelenke, Ellenbogen und Schultern?
So wird jeder Weg, jede Treppe zu einem Spiel mit möglichst vielen Elementen und spannend!
Durch die Aktivierung möglichst vieler Gelenke, fließt die Bewegungsenergie frei durch den Körper, nicht die Knochen halten, sondern die Muskeln – Gelenke werden von unnötigen Blockaden befreit, Muskeln aktiviert und trainiert und das alles auf dem Weg zur U-Bahn – Amazing ;-).
Dann brauche ich ja gar keine Nia-Stunde – Nein, du brauchst sie eigentlich nicht – alles ist schon ein deinem Körper vorhanden, aber sie hilft dir, dich an die Möglichkeiten deines Körpers zu erinnern und macht außerdem Spaß! Mach mit und tanz durch deinen Alltag!